Vertrag bachelor mädchen

Große Fans von `The Bachelor` und seinen Spin-offs (`The Bachelorette` und `Bachelor in Paradise`) können wahrscheinlich jeden einzelnen Bachelor und jede Bachelorette nennen, die es je gab. Aber wie viel wissen die Fans über das, was hinter den Kulissen vor sich geht, nämlich die Verträge, die die Teilnehmer und Stars unterschreiben müssen, bevor sie auf der Sendung erscheinen? Lesen Sie weiter und Sie werden die Show nie wieder auf die gleiche Weise sehen. Er blieb so lange und hat die Zuschauer angetan – “Luke P. hat neun Leben” war auf Twitter an einem Punkt während der Saison im Trend. Laut Ranker besagt der Vertrag der Show, dass die Leads alle Regeln des Produzenten in allen Angelegenheiten “einschließlich der Teilnehmerauswahl” befolgen müssen. Die Verträge der Stars für The Bachelor und seine Spin-offs verlängern sich nach der Show um ein Jahr, heißt es in einem Bericht in Vulture. Das bedeutet, dass ABC im Grunde diktieren kann, was Stars mit ihrer Karriere machen. Der ehemalige Bachelorette-Star Kaitlyn Bristowe sagte, sie dürfe nicht bei Dancing with the Stars auftreten. Die Leitung ist vertraglich verpflichtet, sich an das Format der Show zu halten, die wöchentliche Ausscheidungen einer bestimmten Anzahl von Teilnehmern beinhaltet. Während es ihnen erlaubt sein könnte, hier und da einen zufälligen oder außer ordnungslosen Schnitt zu machen, ist die Show für eine bestimmte Anzahl von Episoden und damit für eine bestimmte Zeitleiste vorgesehen. Trista Sutter (geb. Rehn), die allererste Bachelorette, gab später zu, dass sie ihrem zukünftigen Ehemann (und Siegerkandidaten) Ryan Sutter wirklich erzählen wollte, wie sie sich in der Show über ihn fühlte.

Sie konnte es nicht, weil die Produzenten wollten, dass die Konkurrenz wie ein enges Rennen aussah. Es nicht so aussehen zu lassen, als ob es sich um einen Vertragsbruch handelt, heißt es in einem Bericht in Ranker. Auf die Frage nach einem Kommentar verwies ABC, das die Sendung ausstrahlt, CNN an Warner Bros., der sich weigerte, den Vertrag oder die Untersuchung zu kommentieren. Aber der Vertrag ist an Stellen so breit gefasst, dass er vielleicht nicht durchsetzbar ist, sagten die Anwälte, die mit CNNMoney sprachen. Sie sagten auch, dass sie das Strafverfahren nicht einstellen könne, sollte es jemals zu einem kriminellen Vorfall gekommen sein, der sich während der Dreharbeiten ereignet habe. Alice Zhao im Jahr 2015 auf ihrem Blog A Dash of Data fand heraus, dass das Durchschnittsalter der weiblichen Teilnehmer auf “The Bachelor” war historisch 26, während das Durchschnittsalter für den Bachelor selbst war 31. Stars` Verträge verlängern sich um ein Jahr nach der Show, was bedeutet, wie es der ehemalige Bachelor (und Dancing With the Stars Alum) Chris Soules ausdrückte, die Produktion wird “bei fast allem, was du danach machst, ein Mitspracherecht haben.” Nachdem Ex-Bachelor Nick Viall 2017 bei DWTS unterschrieben hatte, sprengte Ex-Bachelorette Kaitlyn Bristowe Show-Schöpfer Mike Fleiss, weil er ihr mitteilte, dass sie nicht “erlaubt” sei, am ABC-Tanzwettbewerb teilzunehmen, obwohl auch sie ein Angebot erhalten hatte. Ya wissen? Mädchen-Chat? Wenn zwei Frauen vertraglich zusammenkommen und sich vor der Kamera gegenseitig eintreffen? Es ist total eine Sache! Seien Sie versichert, dass der Vertrag jedoch festlegt, dass diese versteckten Kameras “nicht positioniert werden dürfen, um absichtlich Bilder von Ihnen beim Urinieren oder Defäkieren im Badezimmer zu erfassen.” Die ehemalige Kandidatin Jaclyn Swartz gab Fashionista einige Informationen darüber, wie Limo-Ankunftskleider funktionieren, und erklärte: “Du bist alleine in einem Hotelzimmer und du kommst mit einem Kleid und wahrscheinlich einem Backup-Kleid.